Krankenhäuser

Die "Krankenhäuser" werden durch ihre unterschiedliche Struktur und der Art des Patientenkontaktes in zwei Untergruppen unterteilt:

  • Krankenhaus und Rehabilitationskliniken mit einer Frührehabilitation
  • Rehabilitationskliniken (ohne eine Frührehabilitation)

Hinter dem Begriff Frührehabilitation steht folgende Definition:

"Frührehabilitation ist die Rehabilitation noch während der Akutbehandlung nach Behebung der unmittelbaren Lebensbedrohung und Stabilisierung der vegetativen Funktionen mit wiederbelastbaren Herz-Kreislauffunktionen, mit entsprechend intensiver medizinischer und pflegerischer Betreuung".

Aufgrund der sehr unterschiedlichen Strukturen innerhalb der Rehabilitationskliniken ist im Rahmen der ASH nur eine Unterscheidung nach Frührehabilitation ja oder nein möglich.
Sollten Sie in Ihrer Einrichtung Stationen haben mit einer krankenhausähnlichen Patientenversorgung, d.h. in denen pflegerische Tätigkeiten überwiegend direkt am Patientenbett stattfinden, dann empfiehlt sich eine Umsetzung der ASH wie in einem Krankenhaus.

Hier finden Sie die Darstellung und Erklärung des WHO-Modells. Das Modell der WHO steht im Mittelpunkt der "Aktion Saubere Hände" und basiert auf 5 Indikationsgruppen. Diese 5 Indikationsgruppen sind in allen Bereichen des Gesundheitswesens anwendbar und eine sinnvolle Hilfestellung, um Situationen, in denen eine Händedesinfektion erforderlich ist, sicher zu erkennen.

Hier ist der Anmeldeprozess zur Aktion Saubere Hände dargestellt und das Formular zur Erfassung der Spenderausstattung hinterlegt.

Die Erfassung der Compliance der Händedesinfektionen kann auf zwei Wegen erfolgen:

  1. Indirekt: Erfassung des Händedesinfektionsmittelverbrauches im Modul HAND-KISS_S, bzw. HAND-KISS_F.

    Die Anmeldung für HAND-KISS_S, bzw. HAND-KISS_F und weitere Erklärungen finden Sie auf der Seite des "Nationales Referenzzentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen".

  2. Direkt: Beobachtung der Compliance

    Um das Händedesinfektionsverhalten zu ermitteln, ist es auch möglich die Mitarbeiter direkt bei ihrer täglichen Arbeit zu beobachten. 

    Die Compliance-Beobachtung erfolgt mithilfe von Papierbögen die später in eine Online-Eingabeoberfläche übertragen werden müssen, oder direkt mithilfe einer APP auf einem mobilen Gerät (Smartphone, Tablet). Eine Auswertung der Daten kann im Anschluss der Dateneingabe automatisch erzeugt werden.

Mit der Anmeldung zur "Aktion Saubere Hände" verpflichten sich die Teilnehmer der Krankenhäuser und Rehabilitationskliniken mit einer Frührehabilitation an einem Einführungskurs in Berlin teilzunehmen, für die Rehabilitationskliniken ohne Frührehabilitation ist dies ein optionales Angebot.

Hier finden Sie die Termine, die Erläuterung zur Anmeldung und weitere Informationen.

Wir bieten Ihnen Vorträge an, die Sie für Fortbildungen verwenden und direkt von dieser Website herunterladen können, sowie ergänzende Hintergrundinformationen.

Die "Aktion Saubere Hände" stellt den teilnehmenden Einrichtungen verschiedene Arbeitsmaterialien zur Verfügung.

Außerdem können Sie Poster u.a. Materialien bei uns bestellen, bzw. deren Druckvorlage direkt von dieser Website herunterladen.

Die Krankenhäuser und Rehabilitationskliniken haben die Möglichkeit, ein Zertifikat über die Teilnahme an der "Aktion Saubere Hände" zu beantragen. Das Zertifikat ist in drei Stufen unterteilt mit dem Ziel, die Qualität der Umsetzung sowie das Niveau der erreichten Veränderungen abzubilden.

Das Zertifikat ist für zwei Kalenderjahre gültig. Kliniken, die ein Zertifikat erworben haben, werden auf der Website der "Aktion Saubere Hände" sichtbar markiert.