Modul "HAND-KISS" des Krankenhaus-Infektions-Surveillance-Systems

Die Erhebung des Verbrauchs an Händedesinfektionsmittel dient als Surrogatparameter für die Händedesinfektions-Compliance in einer medizinischen Einrichtung.

Grundsätzliche Informationen zu dem HAND-KISS Modul finden Sie auf der Seite Nationalen Referenzzentrums für Surveillance nosokomialer Infektionen:

Nationales Referenzzentrum für Surveillance nosokomialer Infektionen

Die Daten von HAND-KISS bieten einen Überblick zum Händedesinfektionsmittelverbrauch in den einzelnen Stationen/Bereichen Ihrer Einrichtung.
Die Messung des Händedesinfektionsmittelverbrauchs und der Vergleich der eigenen Daten mit den Referenzdaten gibt Ihnen die Möglichkeit, das Händedesinfektionsverhalten in Ihrer Einrichtung einzuschätzen.
Die Ergebnisse sollten Sie bei Ihren Personalfortbildungen nutzen.
Die HAND-KISS Daten sind auch sehr gut zur Verlaufsbeurteilung über längere Zeiträume geeignet, denn Veränderungen im Händedesinfektionsverhalten spiegeln sich im veränderten Verbrauch wieder.

Für die Teilnahme an HAND-KISS benötigen Sie:

  1. Den Händedesinfektionsmittelverbrauch pro Station / Funktionsbereich / Einrichtung in ml/Jahr
  2. Patiententage / Behandlungsfälle / Pflegetage pro Jahr

Die Erhebung des Verbrauchs an Händedesinfektionsmittel ist für alle an der "Aktion Saubere Hände" teilnehmenden Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime, und Einrichtungen der Ambulante Medizin Pflicht.

Hier finden Sie Anleitungen zur Registrierung und Eingabe von Händedesinfektionsmittel-Verbrauchsdaten für Krankenhäuser und Alten- und Pflegeheime:

HAND-KISS für Einrichtungen der Ambulanten Medizin:

Die Erfassung des Verbrauchs an Händedesinfektionsmittel in der ambulanten Medizin erfolgt über das "Modulformular AMBULANT". Zum Ausfüllen des Formulars, benötigen Sie die Menge des im Vorjahr eingekauften Händedesinfektionsmittels in Liter und die Anzahl an Behandlungsfällen / Einsatztagen für das Jahr.