Anmeldung

Für die Anmeldung zur "Aktion Saubere Hände" gehen Sie auf die Seite "webKess" des "Nationales Referenzzentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen. Hier registrieren Sie Ihre ambulante Einrichtung zur Teilnahme.

Eine detaillierte Anleitung finden Sie hier.

Details zur Anmeldung Ambulanter Einrichtungen

Alle im Rahmen der Kampagne erhobenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben es sei denn, es liegt Ihre schriftliche Einverständniserklärung vor. Auch werden keinerlei auf individuelle ambulante Einrichtungen rückführbaren Ergebnisse durch die "Aktion Saubere Hände" veröffentlicht.

Mit der Anmeldung Ihrer Praxis/Einrichtung verpflichten Sie sich Angaben zur Spenderausstattung, Händedesinfektionsmittelverbrauch und durchgeführten Fortbildungen zu machen. Diese Eingabe wird jährlich wiederholt, in die Eingabeoberfläche in webKess loggen Sie sich mithilffe Ihres Benutzernamens und Passwortes ein.

Wenn Sie sich damit Einverstanden erklärt haben, wird der Name Ihrer Praxis nach einigen Tagen in der Liste der teilnehmenden Praxen auf der Homepage der "Aktion Saubere Hände" aufgeführt.

Haben Sie nach dem 31.12. des Folgejahres keine Daten zur Spenderausstattung, Händedesinfektionsmittelverbrauch und durchgeführten Fortbildungen eingegeben, werden Sie von der Liste der teilnehmenden Einrichtungen wieder entfernt.


Im folgenden Text erläutern wir Ihnen die Details zu den erforderlichen Angaben bei der Registrierung in webKess

Welche Daten werden im Formular erfasst?

  • Stammdaten Ihrer Praxis (Name Praxisinhaber/Praxisname, Adresse, Telefonnummer, Emailadresse)
  • Spenderausstattung Ihrer Praxis
  • Händedesinfektionsmittelverbrauch
  • Durchgeführte ASH Fortbildungen

1. Stammdaten - Auswahl der Fachrichtung (HAND-KISS Liste) und Zuordnung invasiv / nicht-invasiv:

Ambulant NICHT invasiv:

  • Innere
  • Chirurgie
  • Pädiatrie
  • andere operative
  • andere konservative
  • Interdisziplinär*
  • Hausarztpraxis

Ambulant invasiv (siehe unten Definition invasiv)

  • Innere
  • Chirurgie
  • Pädiatrie
  • andere operative
  • andere konservative
  • Interdisziplinär*
  • ambulante OP-Zentren
  • Dialyse

Nicht zutreffend

  • Ambulante Hauskrankenpflege
  • Rettungsdienst/Krankentransport

(Auf Grund der unterschiedlichen Tätigkeitsprofile in der ambulanten Hauskrankenpflege sowie auch im Rettungsdienst und Krankentransport ist eine eindeutige Zuordnung dieser Fachgebiete in invasiv und nicht-invasiv nicht möglich).

Medizinische Versorgungszentren - Kategorie interdisziplinär:

Medizinische Versorgungszentren, welche eine organisatorische Einheit (gemeinsamer Einkauf von HDM, gemeinsame Nutzung von Personal und Räumlichkeiten) bilden, werden hier als interdisziplinär eingetragen. Werden in einer der im MVZ tätigen Praxen als invasiv zu definierende Maßnahmen durchgeführt, wird das gesamte MVZ als "Ambulant invasiv, Interdisziplinär" definiert. Ist dem MVZ ein ambulantes OP-Zentrum zugehörig so wird auch dies als "Ambulant invasiv, Interdisziplinär" definiert.

Definition invasiv:

Wenn in Ihrer Praxis folgende Eingriffe durchgeführt werden, welche analog zum stationären Bereich folgende Maßnahmen erfordern:

  1. Pat. befindet sich für einen definierten Zeitraum an einem für ihn vorgesehenen Platz (Untersuchung- bzw. Behandlungsliege, Bett etc.)
  2. Für die Dauer der erforderlichen Behandlung/des Eingriffs werden ausschließlich auf diesen Patienten bezogene Materialien und Gerätschaften verwendet, welche anschließend verworfen oder wieder aufbereitet werden müssen
  3. für die erforderliche Behandlung/den Eingriff müssen Standardhygienemaßnahmen und/oder Barrieremaßnahmen (z. B. sterile Abdeckung, sterile Handschuhe etc.) angewendet werden
  4. Im Anschluss an die erforderliche Behandlung/den Eingriff muss eine Desinfektion aller Oberflächen und Desinfektion/Sterilisation aller verwendeten Geräte erfolgen

Zum Bsp: Dialyse, Endoskopien jeder Art, Gelenkpunktionen, invasive radiologische Methoden, Anlage von zentralen Venenkathetern etc.

Die Durchführung von z. B. Blutentnahmen, i.m. oder s.c. Injektionen, Verbänden zählen nicht zu invasiven Maßnahmen.

2. Ermittlung der Spenderausstattung:

Dokumentation der Raumbezeichnung der Sprech- bzw. Behandlungszimmer in Ihrer Praxis / Einrichtung (Labor zählt auch dazu) und der in diesen Räumen vorhandenen Anzahl der Spender (Spender in OP-Sälen, Toiletten, am Tresen und in Wartzimmern werden hier bitte nicht angegeben!)

Verwenden Sie zur Ermittlung von IST und SOLL-Werten den Datenerfassungsbogen

Ambulante Hauskrankenpflege: Hier kann keine Spenderausstattung bestimmt werden. Geben Sie an, ob Sie Ihren Mitarbeitern Händedesinfektionsmittel zur Verfügung stellen.

3. Ermittlung Händedesinfektionsmittelverbrauch

  • Eingekauftes Händedesinfektionsmittel im letzten Jahr in Liter
    (Fragen Sie Ihren Fachhändler, beziehen Sie HDM von mehreren Fachhändlern?)
  • Anzahl der Behandlungsfälle im letzten Jahr

Definition Behandlungsfall:

A: Niedergelassene Ärzte:

EBM, gesetzliche Krankenversicherung

Der Behandlungsfall ist definiert in § 21 Abs. 1 BMV-Ä bzw. § 25 Abs. 1 EKV als Behandlung desselben Versicherten durch dieselbe Arztpraxis in einem Kalendervierteljahr zu Lasten derselben Krankenkasse. (Quelle: Abschnitt 3.1 in KBV: EBM 2013)

Behandlungsfall : Die gesamte von derselben Arztpraxis (Nr. 18) innerhalb desselben Kalendervierteljahres an demselben Versicherten ambulant zu Lasten derselben Krankenkasse vorgenommene Behandlung gilt jeweils als Behandlungsfall ; Behandlungsfälle beziehen sich auf die Rechtsbeziehungen zwischen Kassenärztlichen Vereinigungen und Krankenkassen im Abrechnungswesen.

GOÄ, Privat-Gebührenordnung

Unter Punkt 1 der allgemeinen Bestimmungen, Grundleistungen und allgemeine Leistungen heißt es: "Als Behandlungsfall gilt für die Behandlung derselben Erkrankung der Zeitraum eines Monats nach der jeweils ersten Inanspruchnahme des Arztes." (Quelle: Gebührenordnung für Ärzte-GOÄ)

B: Rettungsdienst/Krankentransport:

Hier werden die Anzahl der Einsätze bzw. Transporte angegeben.

C: Ambulante Dialysepraxis:

Hier wird die Anzahl der durchgeführten Dialysebehandlungen angegeben.

D: Ambulante Hauskrankenpflege:

Hier wird die Anzahl der Einsätze angegeben. Ein Einsatz ist ein behandelter Patient pro Tag.

Sollten Sie bei der Registrierung Schwierigkeiten haben, könnte folgendes Problem die Ursache sein:
Um das Programm bedienen zu können muss auf Ihrem Computer "Java Script" installiert sein und es müssen Cookies aktiv sein.

Mit dem folgendem Link können Sie dies überprüfen, klicken Sie auf die blau hinterlegten Worte "JavaScript/JSript" und "Cookies"

http://www.heise.de/security/dienste/Cookies-403239.html

Sollte Ihnen das Programm rückmelden, dass alles aktiv ist, setzen Sie sich bitte mit den Mitarbeiterinnen der „Aktion Saubere Hände“, am besten per Email unter aktion-sauberehaendecharitede, in Verbindung.