Login

Als Teilnehmer der Aktion Saubere Hände können sie sich mit ihrem webKess-Benutzerkonto anmelden. Nach erfolgreicher Anmeldung bei webKess, werden Sie automatisch zurückgeleitet.

A. HAND-KISS

Die Daten von HAND-KISS bieten einen Überblick zum Händedesinfektionsmittelverbrauch in den einzelnen Stationen/Bereichen Ihrer Einrichtung. Die Messung des Händedesinfektionsmittelverbrauchs und der Vergleich der eigenen Daten mit den Referenzdaten gibt Ihnen die Möglichkeit, das Händedesinfektionsverhalten in Ihrer Einrichtung einzuschätzen.
Die Ergebnisse sollten Sie bei Ihren Personalfortbildungen nutzen.
Die HAND-KISS Daten sind auch sehr gut zur Verlaufsbeurteilung über längere Zeiträume geeignet, denn Veränderungen im Händedesinfektionsverhalten spiegeln sich im veränderten Verbrauch wieder.

Die Daten werden pro Kalenderjahr erfasst und sollten jeweils bis zum 31.03. des Folgejahres in das webKess-System eingegeben werden.

Für die Teilnahme an HAND-KISS benötigen Sie:

  1. Anmeldung zu HAND-KISS: webKess Registrierung für das Modul VARIA in dem HAND-KISS enthalten ist
    HAND-KISS_S: Stationen oder / und HAND-KISS_F: Funktionsbereiche.
    Nach der Anmeldung erhalten Sie ein für Ihr Haus spezifisches KISS-Kürzel, welches Sie im weiteren Verlauf immer für die Kampagne verwenden. Über dieses Kürzel werden Sie in verschiedenen Datenbanksystemen identifiziert.
  2. Händedesinfektionsmittelverbrauch pro Station /Funktionsbereich in ml/Jahr
  3. Patiententage /Behandlungsfälle pro Jahr

Ausführliche Beschreibung von HAND-KISS mit einer Anleitung zur Anmeldung und Dateneingabe

B. Direkte Bestimmung der Compliance der Händedesinfektion durch Beobachtung

Die Beobachtung zur Bestimmung der Compliance der Händedesinfektion ist eine Maßnahme, die nicht verpflichtend, jedoch ausgesprochen sinnvoll ist.
Die direkte Beobachtung der Mitarbeiter während der täglichen Arbeit ist der genaueste Weg, Händedesinfektionsverhalten / Compliance zu bestimmen. Die Beobachtung vermittelt direkt ein Bild vom Ist-Zustand und gibt Gelegenheit, das Verhalten zu analysieren und z.B. häufige Fehler zu erkennen. Die Ergebnisse lassen Rückschlüsse zu, in wie weit zum Beispiel Erkenntnisse aus Fortbildungen umgesetzt werden, bzw. wo noch Wissenslücken oder Fehler auftauchen. Auf diese Art und Weise lassen sich am besten die geeigneten Interventionen zur Verbesserung der Händedesinfektion bestimmen. 

Alle Informationen zur Compliance Beobachtungen finden Sie hier.

Grundlage der 5 Indikationen ist das WHO Modell, alle Informationen dazu finden Sie hier

Weiterführende Informationen, um Indikationen der Händedesinfektion richtig erkennen und bewerten zu können, finden in Sie in den zahlreichen Kasuistiken.